Wie man in kurzer Zeit eine Traumfigur bekommt

 

Die Werbung zeigt, was dem Schönheitsideal unserer Zeit entspricht. Da kommen dicke Menschen nicht vor. Von daher ist es das Bestreben vieler Frauen und Männer, endlich auch Traumfigureine Traumfigur zu haben.

Ein schlankes und jugendliches Aussehen ist oft der Schlüssel zum Erfolg, weil “schöne” Menschen nicht nur schneller Kontakte finden, sondern auch beruflich mehr Erfolg haben. Leider sind nur wenige Menschen von Natur aus mit einem Schlankheitsgen gesegnet.

Fast 50 Prozent der Deutschen haben Übergewicht. Die einen mehr, andere etwas weniger. Die Übergewichtigen sind von ihrer Traumfigur noch weit entfernt. Aber nichts ist unmöglich. Wenn erstmal das Problem erkannt ist, lässt sich besser dagegen ankämpfen. Wer möchte nicht auch erfolgreich im Beruf und im Privaten sein. Mit etwas mehr Selbstbewusstsein lässt sich viel leichter durchstarten, weit entfernte Ziele rücken in greifbare Nähe.

Es kommt nur auf einen Versuch an, der sich lohnt. Alles, was man braucht, ist ein Ziel vor den Augen und Disziplin, Disziplin und nochmals Disziplin. Disziplin ist das A und O, wenn es darum geht, die Traumfigur zu erreichen. Aber was ist eigentlich die Traumfigur? Es ist nicht nur das Traumgewicht, sondern mehr. Wer bereit ist, etwas für sich zu tun, kommt der Traumfigur immer näher und wird sie über kurz oder lang erreichen. Wir haben Tipps, wie es funktioniert.

 

Ein perfekter Body – der Schlüssel zum Erfolg im Leben

Mit der Traumfigur lässt sich mehr erreichen als mit dem Traumgewicht. Eine disziplinierte Gewichtsreduktion zeigt in der Nahrungsergänzungsmittel zum AbnehmenRegel schon nach kurzer Zeit den Gewichtsverlust auf der Waage an. Aber niemand gewinnt an Attraktivität allein durch eine Gewichtsreduktion. Im Gegenteil, wer es übertreibt, kann zwar viele Kilos verlieren, aber am Ende ausgemergelt und richtig krank aussehen. Insbesondere Frauen neigen dazu, das Gewicht an den “falschen” Stellen zu verlieren.

Wer bei Abnehmen nicht genügend Eiweiß verzehrt, läuft zudem Gefahr, beim Gewichtsverlust auch Muskeln zu verlieren. Muskeln sind jedoch wichtig, denn Muskeln in Bewegung sorgen für Energieverbrauch. Außerdem definieren Muskeln einen attraktiven Körper und sind von daher unverzichtbar, wenn es um die Traumfigur geht.

Es reicht nicht, einfach weniger zu essen. Mindestens genauso wichtig sind Bewegung und sportliche Aktivitäten.

 

Schritt für Schritt zur Traumfigur

Beim Abnehmen nicht auf Crash-Diäten setzen. Der Abbau der überschüssigen Pfunde sollte langsam erfolgen. Am besten eignet sich eine Umstellung der Ernährung, die auf Low Carb und Proteine setzt.

Regelmäßiger Sport ist unverzichtbar. Es muss nicht immer ein Fitnessstudio sein. Mehr Bewegung lässt sich unkompliziert in den Alltag integrieren, wenn der Aufzug links liegen bleibt, das Auto in der Sport Treiben um Traumfigur zu bekommenGarage steht und das Fahrrad als Ersatz dient. Wer mit öffentlichen Verkehrsmitteln zur Arbeit fährt, steigt einfach zwei Stationen eher aus und läuft den Rest.

Idealerweise sind diese Maßnahmen durch weitere sportliche Aktivitäten wie Joggen, Schwimmen oder Nordic Walking zu ergänzen. Um optimale Ergebnisse zu erzielen, empfehlen Experten täglich 30 Minuten sportliche Betätigung und zusätzlich noch dreimal wöchentlich sportliche Aktivitäten über mindestens 60 Minuten am Stück.

Möglichst unterschiedliche Sportarten praktizieren. Für viele ist Joggen der Klassiker, wenn es darum geht, Gewicht zu verlieren. Besser ist jedoch, wenn verschiedene Sportarten im Wechsel trainiert werden. Damit ist gewährleistet, dass immer unterschiedliche Körperteile und Muskeln mehr oder weniger stark beansprucht werden. Hilfreich kann eine Liste sein, die aufzeigt, bei welcher Sportart wie viele Kalorien verbraucht werden. Problemzonen sollten ganz zielgerichtet angegangen werden. Wer gegen einen zu dicken Bauch, gegen dicke Oberschenkel oder den überdimensionalen Po ankämpfen will, braucht individuelle Trainingsmethoden. Hier kann ein Fitnessstudio hilfreich sein.

Teile mit deinen Freunden
  •  
  •  
  •  

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *