VIER Nahrungsmittel, die gesund sind aber in zu großen Mengen gegessen werden

 

Gesunde Nahrung ist toll, aber zu viel davon zu essen kann desaströse Auswirkungen haben. Denn es ist nicht nur, dass die überschüssigen Gesunde LebensmittelKalorien vermutlich nicht benötigt werden – sie führen auch noch zur Gewichtszunahme. Das überschüssige Fett wird an verschiedenen Stellen im Körper abgelagert, was nicht so gut ist.

Die Gewichtszunahme kann für die Gesundheit eines Menschen extrem gefährlich sein. Sie erhöht die Wahrscheinlichkeit, an einer Vielzahl gefährlicher Gesundheitszustände zu erkranken, die letzten Endes die Lebenserwartung und die Lebensqualität verringern können.

Zum Abnehmen gehört aus gutem Grund auch dazu, von diesen unglaublich gesunden Nahrungsmitteln nicht zu viel zu essen.

 

#1: Die köstliche dunkle Schokolade

Ok, dunkle Schokolade ist besser, wenn die Qual der Wahl zwischen Milchschokolade und dunkler Schokolade besteht. Halten Sie sich aber auch beim Genuss derer etwas zurück.

Dunkele Schokolade

Sich zurück zu lehnen und eine oder zwei ganze Tafeln dunkle Schokolade zu essen ist sicherlich keine sonderlich gute Idee, wenn Sie abnehmen wollen. Zwei oder drei Stücke zu essen ist hin und wieder ok – zudem kann man sie dann über Wochen und Monate genießen.

 

#2: Gesunder Tunfisch (wenn er richtig konsumiert wird)

Grundsätzlich ist Tunfisch genial. Seien Sie aber vorsichtig, wie viel Sie davon zu sich nehmen.

Tunfisch

Der Büchsentunfisch enthält üblicherweise keine der guten Stoffe mehr – auch die Omega-3 Fettsäuren, für welche alle überhaupt Tunfisch essen, sind im Büchsenthon nicht mehr enthalten. Er ist immer noch ein Nahrungsmittel mit viel Proteinen, aber es sind die Omega-3-Fettsäuren, die den Fisch förderlich machen.

Der zweite Grund, weswegen man nicht zuviel Thon essen sollte, ist das Quecksilber. Durch den Prozess der Biomagnifikation kann sich das Quecksilber rasch im Körper ansammeln und für Menschen giftig werden.

 

#3: Smoothies – wir lieben sie alle

Alle wissen, was ein Smoothie ist. Schliesslich sind das ganz einfach pürierte Früchte und Gemüse, oder? Es kommt ganz darauf an, woher das Smoothie kommt.

Smoothies

Smoothies in lokalen Kaffees wird oft Zucker hinzugefügt, von dem die Kunden nichts wissen. Sogar jene, welche zu Hause mit Milch und Joghurt gemacht werden sind nicht so gesund, wie sich viele denken.

Wenn die Smoothies aus mehreren Nahrungsmitteln gemacht werden, dann können sie ganz einfach dieselbe Kalorienzahl enthalten, wie eine Mahlzeit. Wenn eines mit einer Mahlzeit konsumiert wird, dann sind das Zusatzkalorien, die ansonsten an einem anderen Tag konsumiert werden könnten, wenn mehr Energie benötigt wird. Es wird empfohlen, die Zutaten für Smoothies auf zwei bis drei pro Smoothies zu beschränken, nachdem die Kalorienzahl der Zutaten geprüft wurde. Die zweite Empfehlung ist, sie zu Hause zu machen.

 

#4: Übertreiben Sie nicht mit Nüssen

 

Nüsse sind gut für jedermann. Das gilt jedoch lediglich für eine Handvoll Nüsse pro Tag. Die meisten Menschen essen tatsächlich aber drei oder viermal soviele Nüsse, wie eigentlich gut wäre.

Nüsse

Das passiert, weil Leute eine ganze Tüte voller Nüsse griffbereit haben und diese während des Tages nebenbei an diesen knabbern. Das ist ein grosses Tabu. Zudem sollte man unbedingt auf gesalzene Nüsse verzichten – aus dem offensichtlichen Grund, dass das zusätzliche Natrium für die Ernährung nicht benötigt wird.

Teile mit deinen Freunden
  •  
  •  
  •  

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *