Leichteres Abnehmen für Männer dank Oxytocin

 

Männer, die ihr Gewicht reduzieren wollen, können beim Abnehmen durch das Hormon Oxytocin unterstützt werden. Das zeigt eine Studie, über die in San Diego auf der Jahrestagung der Endocrine Society berichtet wurde.

Das "Liebe-Hormono" Oxytocin sorgt beim Männern auch zum Abnehmen

Das “Liebe-Hormon” Oxytocin sorgt beim Männern auch zum Abnehmen

Die Untersuchung wurde von Elizabeth Lawson von der Harvard Medical School geleitet.

Die Versuchspersonen waren 25 junge Männer, die Ende zwanzig und körperlich gesund waren. 12 der Probanden hatten Übergewicht oder Adipositas.

 

Der Versuch verlief folgendermaßen:

Die jungen Männer benutzen eine Stunde vor dem Frühstück ein Nasenspray, das entweder ein Placebo oder 24 IE Oxytocin enthielt. Diese Anwendung wurde im weiteren Verlauf zweimal im Cross-over-Verfahren fortgeführt. Somit benutzte jeder Proband einmal ein Placebo und einmal Oxytocin.

Bei der nachfolgenden Nahrungsaufnahme aßen die Probanden, die mit Oxytocin behandelt wurden, weniger. Sie nahmen durchschnittlich 122 Kalorien weniger zu sich und der Fettverzehr reduzierte sich um etwa 9 Gramm. Zusätzlich zeigte sich, dass Oxytocin den Körper zu stärkerer Fettverbrennung anregt, woraus sich schließen lässt, dass bei der Anwendung über einen längeren Zeitraum, eine Gewichtsreduktion eintreten könnte.

Wie allerdings im Versuch festgestellt wurde, hat Oxytocin keinen Einfluss auf den Appetit. Dies wurde durch Untersuchungen bezüglich der Menge an appetitanregenden Hormonen im Blut bestätigt. Es zeigte sich, dass sich der Hormonspiegel durch das Oxytocin nicht verändert.

 

Die Wissenschaft beschäftigt sich schon länger mit dem Hormon und damit wie es auf unser Essverhalten wirkt. Man geht davon aus, dass es Geschmackssignale der Hirnnerven im Nucleus tractus solitarii hemmt und im Hypothalamus das Esszentrum beeinflusst. Durch die Aufnahme von Oxytocin mittels eines Nasensprays wird der Wirkstoff von den Schleimhäuten sofort aufgenommen und erreicht relativ schnell das Gehirn.
Wie genau das Hormon im Gehirn wirkt, ist jedoch noch nicht geklärt, erläutert Elisabeth Lawson. Ebenso wurde noch nicht untersucht, ob Oxytocin auch das Essverhalten von Frauen beeinflusst und ob es sich dazu eignen würde, als Diätmittel eingesetzt zu werden. Diese Fragen müssen in weiteren Untersuchungen noch beantwortet werden, bevor eine Zulassung von Oxytocin als Medikament möglich wäre.

Teile mit deinen Freunden
  •  
  •  
  •  

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *