10 Tipps, mit denen du dein Bauchfett verbrennen kannst

 

Du willst abnehmen und dabei besonders viel Bauchfett verbrennen? Unsere zehn Tipps können dich bei dem Vorhaben 10 Tipps um schnell abnehmen und Bauchfett verlierenunterstützen.

Fettpölsterchen und Hüftgold sind insbesondere in der warmen Jahreszeit kaum zu verstecken. Wenn du es leid bist, dein Bauchfett ständig im Spiegel und in Schaufensterscheiben zu sehen, musst du etwas dagegen tun.

Um die Fettverbrennung anzukurbeln, ist es wichtig, auf gesunde Ernährung zu achten und sich gezielt aktiv zu bewegen. Es braucht allerdings etwas Zeit, wenn der Körper in Form gebracht werden soll. Damit das Bauchfett noch schneller schmilzt, gibt es einige Tricks, mit denen Abnehmen schneller geht.

 

1. Regelmäßiges Ausdauertraining verbrennt Bauchfett

Eine grundsätzliche Regel beim Abnehmen besagt, dass mehr Energie verbrannt werden muss, als dem Körper über die Nahrung zugeführt wird. Damit das Ganze nicht eine Hungerkur wird, gibt es eine Reihe von Ausdauersportarten. Radfahren, Joggen oder Schwimmen sind ideal geeignet, Kalorien zu verbrennen und dem Hüftgold zu Leibe zu rücken.

Sport im Sommer

Experten empfehlen, zwei- oder dreimal die Woche zu trainieren. Eine Trainingseinheit sollte mindestens 30 Minuten betragen.

 

2. Mit Krafttraining kontinuierlich Fett verbrennen

Durch Krafttraining lassen sich Muskeln aufbauen, die wiederum verbrauchen mehr Energie und sorgen allein durch ihr Dasein für einen höheren Kalorienverbrauch.

KraftTraining

Dadurch muss der Körper schneller auf die Fettdepots zugreifen, wenn er mit Energie versorgt sein will.

 

3. Maximaler Effekt beim Training durch regelmäßiges Intervalltraining

Optimale Fettverbrennung ist durch Intervalltraining möglich. Dabei muss das Kraft- oder Ausdauertraining in verschiedene Phasen unterteilt werden, bei denen der Puls im Wechsel erhöht und abgesenkt wird.

Das fördert die Verbrennung von Fett und bringt innerhalb kürzerer Zeit sichtbare Erfolge.

 

4. Klassische Bauchübungen zur Bauchfettverbrennung

Weder Sit-ups noch Crunches oder Unterarmstützübungen sind für das gezielte Wegtrainieren von Bauchfett geeignet. Aber mithilfe dieser Übungen lässt sich die Bauchmuskulatur straffen, was am Ende dazu beiträgt, dass der Bauch optisch straffer wirkt.

Situps

Mehr Bauchmuskeln sorgen dann auch wieder für erhöhten Kalorienverbrauch. Muskeln, egal wo sie sind, brauchen einfach mehr Energie.

 

5. Reichlich trinken und dadurch Bauchfett verbrennen

Durch das Trinken von mindestens zwei Litern kaltem Wasser können täglich 100 Kalorien zusätzlich verbrannt werden.

Etwas Zitronensaft im Wasser verstärkt den Effekt und leistet gleichzeitig einen Beitrag zur Entschlackung des Körpers.

 

6. Bauchfett ausschwemmen mit Kaffee und grünem oder schwarzem Tee

Kaffee und grüner oder schwarzer Tee wirken anregend auf die Fettverbrennung. Auch der beliebte Pu-Erh-Tee und Lapacho-Tee können bei der Verbrennung von Bauchfett hilfreich sein.

Grüner Tee zum Abnehmen

Aber Vorsicht: Die erhöhte Koffeinzufuhr kann dazu führen, dass Herz und Nerven darunter leiden.

 

7. Ein straffer Bauch durch Gemüse und Zitrusfrüchte

Ananas, Papaya und Kiwi enthalten Enzyme, die sich positiv auf die Fettverbrennung auswirken.

Frucht und Gemüße

Ebenso eignen sich Spargel, der entwässert, Tomaten, Paprika und viele grüne Gemüsesorten, um die Fettverbrennung anzukurbeln und den Körper zu entschlacken.

 

8. Jodhaltige Speisen bringen das Bauchfett zum Schmelzen

Durch jodhaltige Nahrung bilden sich Schilddrüsenhormone, die den Stoffwechsel aktivieren. Besonders geeignet, weil sie viel Jod enthalten, sind Meeresfrüchte, Algen und Fisch aus dem Meer.

Jod

Das Salz zum Würzen der Speisen sollte grundsätzlich jodhaltig sein.

 

9. Scharfes befeuert die Fettverbrennung

Scharfe Gewürze wie Pfeffer, Chili oder Paprika fördern die Aktivitäten von Magen und Darm. Sie tragen zur Bildung von Verdauungsenzymen unterstützen bei, die dabei helfen, das lästige Bauchfett zu verbrennen.

Chilli zum Abnehmen
Eine ähnlich Wirkung zeigt Ingwer. Durch den Verzehr von Ingwer wird die Produktion von Gallensäften angeregt und der Stoffwechsel angekurbelt.

 

10. Sportler profitieren von L-Carnitin

Wer regelmäßig Sport treibt, kann von der Fett verbrennenden Wirkung von L-Carnitin profitieren, dass in Lebensmitteln wie Käse, Lammfleisch, Schinken und rotem Fleisch enthalten ist. .

Weil der Körper aber eigentlich selbst ausreichend Carnitin produziert, lässt sich die Wirkungsverstärkung nur bei erhöhter sportlicher Aktivität und entsprechender Muskulatur erreichen.

Zusammenfassung

All diese Tipps können Dir bei dem Vorhaben lästiges Bauchfett zu verbrennen, Unterstützung geben. Einen Erfolg von Dauer wirst Du aber nur erreichen, wenn Du zukünftig regelmäßig Sport treibst und dich gesund ernährst.

 

Fettverbrenner PillenFett-verbrennen geht auch schneller – mit den top 3 fettverbrenner pillen

 

Teile mit deinen Freunden
  •  
  •  
  •  

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *